Connect with us

Wonach suchst Du?

Anzeige

Widgets

Apple könnte das „M1X MacBook Pro“ auf YouTube geleakt haben

© SHUTTERSTOCK

Hier ist ein faszinierendes kleines Geheimnis. Vor der WWDC 2021 schien es ziemlich wahrscheinlich, dass Apple das gerüchteweise neu gestaltete MacBook Pro ankündigen würde, zusammen mit einem leistungsfähigeren Update des M1-Prozessors, vielleicht M2 genannt. Das geschah nicht, so dass viele davon ausgingen, dass sich die Informanten dieses Mal einfach geirrt hatten.

Doch dann bemerkte @maxbalzer_ auf Twitter etwas Interessantes über den WWDC-Livestream auf YouTube: Apple markierte ihn mit den Stichworten „M1X“ und „M1X MacBook Pro“.

Wir haben dies selbst bestätigt (ein Lob an die TubeBuddy-Erweiterung, die die Tags anzeigt). Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels sind die Tags immer noch vorhanden.

Es gibt ein paar scheinbar einfache Erklärungen. Vielleicht wollte derjenige, der den Livestream eingerichtet hat, einfach nur die Aufrufe des Streams maximieren, und das Ausnutzen der Lecks scheint ein einfacher Weg zu sein, das zu erreichen.

Aber das ist… irgendwie seltsam. Wir reden hier über Apple – sie bestätigen so gut wie nie Lecks und haben es nicht nötig, nach Views zu fischen.

Vielleicht noch wichtiger ist, dass mindestens genauso viele Leute den Nachfolger des M1 als M2″-Chip bezeichnet haben, weil die Zahlen stimmen. Einige wenige Publikationen sprachen zwar von einem M1X-Chip für das aktualisierte 15-Zoll-MacBook Pro, aber laut Google Trends war dies der seltenere der beiden Begriffe.

Wenn man darüber nachdenkt, macht M1X durchaus Sinn, wenn Apple bei der Benennung seiner mobilen Prozessoren konsequent sein will. Die „X“-Version ist die leistungsstärkere Variante, und Apple ist wahrscheinlich noch nicht bereit für eine völlig neue Generation.

Es ist also reine Spekulation, aber ich halte es für gut möglich, dass Apple zu einem bestimmten Zeitpunkt plante, das M1X MacBook Pro auf der WWDC vorzustellen, sich dann aber dagegen entschied. Die Veranstaltung war schließlich schon recht lang, und da Apple im Moment keine physischen Veranstaltungen durchführt, kann es seine Ankündigungspläne wahrscheinlich flexibler gestalten.

Auch hier ist alles nur Spekulation, aber wenn man bedenkt, dass der Nachfolger des M1 im Frühsommer erscheinen soll – wie von Bloomberg und Nikkei berichtet – erwarte ich, dass wir eher früher als später von diesen neuen MacBooks hören werden.

Für Dich Empfohlen

Crypto

Videospiele beinhalten zunehmend Blockchains, die dezentralen Datenbanken, die Kryptowährungen, NFTs und anderen „digitalen Vermögenswerten“ zugrunde liegen. Es entstehen neue Spiele, die ausdrücklich die Blockchain-Technologie...

Social Media

Der Vivaldi-Browser unterstützt Mastodon, um die Online-Kommunikation aus dem Würgegriff von Big Tech zu befreien. Das in Oslo ansässige Unternehmen hat heute als erster...

Security

Die Website des Europäischen Parlaments war kurzzeitig von einem Cyberangriff betroffen, der von pro-russischen Hackern ausgeführt wurde, wie Beamte am Mittwoch mitteilten. Die Website...

Widgets

Unter den Gewinnern der Apple Store Awards 2022 wurde Gentler Streak als Apple Watch App des Jahres ausgezeichnet. Für diejenigen unter Ihnen, die noch...