Connect with us

Wonach suchst Du?

Social Media

Wikipedias Mitbegründer tritt mit einem werbefreien sozialen Netzwerk gegen Facebook an

© SHUTTERSTOCK

Wikipedia-Mitbegründer Jimmy Wales glaubt, dass er ein besseres soziales Netzwerk schaffen kann. Das Netzwerk mit dem Namen WT:Social ist finanziell nicht mit Wikipedia verbunden, funktioniert aber nach einem ähnlichen Geschäftsmodell: Spenden, keine Werbung.

WT:Social ging letzten Monat online und hat derzeit fast 50.000 Nutzer. Das Unternehmen gibt den Zugang langsam frei; als ich mich anmeldete, war ich ungefähr die Nummer 28.000 auf der Warteliste. Alternativ können Sie auch 13 Dollar pro Monat oder 100 Dollar pro Jahr zahlen, um sofort Zugang zu erhalten.

In einem Kommentar gegenüber der Financial Times sagte Wales: „Das Geschäftsmodell der Social-Media-Unternehmen, die reine Werbung, ist problematisch. Es stellt sich heraus, dass der große Gewinner minderwertige Inhalte sind.“ Was Sie nicht sagen.

Die Benutzeroberfläche von WT:Social ist im Moment eher spärlich und besteht aus einem einfachen Feed, der aus Nachrichten und Kommentaren besteht. Nachrichten sind ein wichtiger Teil des Netzwerks; es ist ein Ableger von Wales‘ früherem Projekt, WikiTribune, das eine globale Nachrichtenseite sein wollte, die aus professionellen Journalisten und Bürgerbeiträgen besteht.

Sowohl WikiTribune als auch WT:Social legen den Schwerpunkt auf die Bekämpfung von Fake News und betonen die evidenzbasierte Berichterstattung gegenüber dem „Engagement“, das in anderen Netzwerken im Vordergrund steht. Bei jedem Beitrag, der in das Netzwerk eingestellt wird, wird deutlich gemacht, woher der Artikel stammt, und es werden Quellen und Referenzen angegeben.

Sie können auch verschiedenen „SubWikis“ beitreten, die im Wesentlichen mit Facebook-Gruppen oder Subreddits vergleichbar sind und die Inhalte nach Geschichten zu einem bestimmten Thema filtern. Sie können auch Hashtags zu einem Beitrag hinzufügen oder Hashtags für spezifischere Interessen verfolgen, die sich auf mehr als ein SubWiki beziehen können. Die Beiträge sind derzeit chronologisch sortiert, aber die Website plant, ein Upvote-System einzuführen, mit dem Nutzer hochwertige Beiträge fördern können.

Es mit Facebook und Twitter aufzunehmen, ist keine leichte Aufgabe: Fragen Sie einfach Google. Aber Wales scheint einen gezielteren Ansatz für WT:Social zu verfolgen, indem er auf sinnvolle Inhalte abzielt und hofft, kleinere Nischengemeinschaften aufzubauen. Die Financial Times berichtet, dass Wales den Erfolg von Netflix und der New York Times als Beispiele dafür anführt, dass die Menschen bereit sind, für sinnvolle Inhalte zu zahlen. Ich nehme an, wir werden zu gegebener Zeit herausfinden, ob das stimmt.

Für Dich Empfohlen

Social Media

„Vielleicht sollte Twitter eine gemeinnützige Organisation sein“, sagte der hochrangige Mitarbeiter für Vertrauen und Sicherheit. Wir standen in der Twitter-Zentrale in San Francisco und...

Social Media

Der unübertroffene Algorithmus und die unvergleichliche Reichweite von TikTok machen die Plattform zu einem absoluten Muss für Gründer und Unternehmer. Die einzige Frage ist:...

Social Media

Seit Wochen wird Russlands militärischer Angriff auf die Ukraine durch einen regelrechten Informationskrieg ergänzt. Der Kreml hat die russischen Staatsmedien propagiert und versucht auch...

Social Media

Wissen Sie, wer gerne Ratschläge erteilt? Jeder. Vor allem, wenn es um Marketing geht. Aber was tun Sie, wenn diese Ratschläge ein Budget erfordern...